Die drei Farben des Segelns


tW”er wie ich nicht nur einfach irgend ein Charterboot übernimmt, sondern lange Zeit unterwegs ist, muss sich natürlich auch um Pflege und Reparaturen kümmern. Klar, dass ich nicht ein Getriebe tauschen und reparieren kann, aber vieles anderes darunter muss ich selbst erledigen. Ob das nun der Tausch einer defekten Mischbatterie am Waschbecken oder der Austausch eines Blocks (Flaschenzug) am Mast ist.

So stand dann am vergangenen Samstag der Austausch einer defekten Fäkalienpumpe an der achteren Toilette an. Es war schon vorher mühsam genug, Fehlersuche zu betreiben, da die Toilette  nicht mehr abpumpte. Als ich dann als Hauptproblem die defekte Pumpe erkannt hatte, hieß es also austauschen. Die Idee war es, am (nicht benutzten) Fäkalientank eine Pumpe abzubauen und die in die Toiulette einzubauen. Alle Vor-Skipper und der Eigner schworen, dass dieser Tank leer sei und nicht benutzt wurde. Also bat ich einen frisch eingetroffenen Gast, mir zu helfen. Wir also mit viel Mühe die Pumpe ausgebaut, und was soll ich sagen – alles war falsch! Uns lief eine übel riechende braune Suppe mit Einlage entgegen. Also dagegen an arbeiten, raus mit dem Dings und die Öffnung provisorisch mit einem Lappen verstopft. Dann die Pumpe an der richtigen Stelle wieder einbauen und das Loch zum Fäkalientank schließen. Und nun alles das beseitigen, was inzwischen in die Bilge, den Schiffsbogen gelaufen war. Der Tag war lustig – besonders für meinen armen Gast, der als Begrüßung auf der ORION gleich erst einmal in der Sch… waten durfte.

Ach ja, die drei Farben des Segelns: Weiße Segel, blauer Himmel – und braun….

Advertisements

Autor: segelwolf

Als professioneller Skipper habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Neben anderen Aufgaben ermögliche ich auf Mitsegeltörns vielen Segelneulingen, aber auch alten Hasen, die Schönheit des Lebens mit der Natur auf einer Segelyacht zu genießen.

3 Kommentare zu „Die drei Farben des Segelns“

  1. Respekt, Skipper! Nach diesem Start kann es nur steil aufwärts gehen. Auf Vulcano wartet noch ein Krater auf Euch, der mächtig nach faulen Eiern riecht, aber dafür ist die Aussicht spektakulär 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallo Wolf
    Wenn ich das so lese, mein Mitgefühl aber schmunzeln ist erlaubt, dass Du zur Segelerfahrung eine Ausbildung als All-Rond Handwerker genießen darfst.
    Bin übrigens die Woche 10.- 17 auf Borkum
    Noch weiterhin gute Fahrt
    Gruß Holger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s