Letzte Vorbereitungen


So, endlich in Las Palmas angekommen und das Schiff vom Vor-Skipper übernommen. Da liegt sie nun, die ORION, mein Zuhause für die nächsten Monate:

S/Y O

Man beachte, dass unter der Saling (die Querstreben auf gut halber Masthöhe) nicht nur die spanische Gastlandflagge zu Ehren des im Moment besuchten Landes hängt, sondern auch der Wimpel des CKA, meines Segelclubs.

Inzwischen ist auch meine komplette Crew eingetroffen, lauter nette Leute zwischen 18 und 76(!) Jahren, wir hatten schon einigen Spass miteinander und das wird wohl auch so weitergehen.

Zuerst muß natürlich eingekauft werden – und zwar fast für die ganze Reise von 14 Tagen auf einmal. Habt Ihr eine Vorstellung davon, was man alles für acht Leute, in die der Seeluft guten Appetit haben werden, und für vierzehn Tage braucht? Hier gibt’s mal einen kleinen Eindruck dieses Großeinkaufs:

Der Supermarkt wird leergekauft

 

Insgesamt waren es wohl sieben prall gefüllte Einkaufswagen, deren Inhalt an Bord verstaut werden musste. Unsere Mädels lösten das bravurös und haben sogar einen Stauplan gezeichnet, damit man in den diversen Staufächern überhaupt was wiederfindet.

Wenn ich auch an dieser Aktion eher nicht beteiligt war, so war dann anschließend wieder mein Typ gefragt: Bevor es losgeht, ist erst einmal eine mehrstündige Schiffs- und Sicherheitsanweisung angesagt. Jeder Handgriff in den Toiletten, jedes Seeventil, jede Signalrakete und vieles, vieles mehr will und muß gezeigt und erklärt werden. Da ich vom Anfänger bis zum Inhaber eines Sporthochseeschifferscheins alles an Bord habe, fällt die Erklärung natürlich teilweise sehr ausführlich aus. Versteht sich von selbst, dass alle Teilnehmer den detallierten Erhalt dieser Erklärungen auch abzeichnen müssen, damit Hering Segelreisen und ich auch abgesichert sind.

Nach einem leckeren (und sogar preiswerten) Abendessen in der Tapas-Bar am Hafen und einem letzten Schwätzchen bei einer Flasche Rotwein geht alles etwas früher in die Kojen, den morgen früh wird endlich gesegelt! Nur der Skipper sitzt noch am Navi-Tisch und schreibt seinen Blog, aber jetzt gehe ich auch Schlafen.

Advertisements

Autor: segelwolf

Als professioneller Skipper habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Neben anderen Aufgaben ermögliche ich auf Mitsegeltörns vielen Segelneulingen, aber auch alten Hasen, die Schönheit des Lebens mit der Natur auf einer Segelyacht zu genießen.

1 Kommentar zu „Letzte Vorbereitungen“

  1. halle Wolf, habe Bernd zu Hause abgesetzt und bin dann weiter nach Belgien. Inzwischen habe ich ausgepackt, eine Maschine mit Wäsche läuft auch schon. Noch einmal danke für die Zeit mit Dir.
    Euch wünsche ich eine schöne Woche und viel Spaß, Gruss Jochem

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s